Redundanz eliminieren

Kosten reduzieren, Speicher gewinnen

Deduplizierung

Vermeiden Sie redundante Daten

Bei der Deduplizierung werden redundante Daten erkannt, eliminiert und durch Pointer ersetzt. Damit lässt sich effizient erheblich viel Speicherplatz und Kosten einsparen. Das bestätigt auch das Marktforschungsunternehmens Gartner – denn laut deren Untersuchungen gehört die Deduplizierung von Daten derzeit zu den wichtigsten neueren Technologien im Rahmen von Festplatten-basierten Backup- und Disaster Recovery-Strategien.

Besonders zur Integration von Außenstellen, gerade wenn diese nur über geringe Bandbreiten verfügen, ist die Deduplizierung geeignet. Durch drastische Senkung des Stromverbrauchs ist diese Technologie aber auch bei der Verwirklichung von Green-IT-Konzepten relevant.

Warum?

Backup beschleunigen

Platzbedarf verringern

Schnelleres Recovery ermöglichen

RPO/RTO verbessern

Administration vereinfachen

Netzwerk schonen

Stromverbrauch reduzieren

Klimakosten senken

favicon

Inline oder Postline?

Zwei verschiedene Verfahren

Bei der Postline-Deduplizierung werden die Daten zuerst auf den Zielspeicher geschrieben. Der Speicherplatz für die nicht deduplizierten Daten muss komplett vorgehalten werden. Ein nachgelagerter Prozess liest alle Daten nochmals von der Disk und leitet die Deduplizierung ein, um diese dann wieder dedupliziert auf den Zielspeicher abzulegen.

Beim Inline-Verfahren dagegen wird unmittelbar bei der Aufnahme der Daten mit Prozessor- und Hauptspeicher-Ressourcen dedupliziert und danach die deduplizierten Daten über WAN oder LAN auf den Zielspeicher geschrieben. Der Zielspeicher wird nicht unnötig belastet, die Rechenkapazität wird auf die Deduplizierungseinheiten verteilt. Dieses Verfahren ist bei gleichem Netzwerkdurchsatz wesentlich schneller und effizienter.