Revisionssichere Suche

Unternehmensweit und transparent

E-Discovery

Unterstützen Sie Ihre Rechtsabteilung

Information auffinden, sichern und greifbar machen – gerade bei großen Datenmengen gestaltet sich das durchaus schwierig. Dennoch ist es besonders bei internen Prüfungen, Rechtsstreitigkeiten oder Strafverfahren unerlässlich, die richtigen Beweise vorlegen zu können. Hier ist E-Discovery als digitale Ermittlungsmethode sicherlich auch für Ihr Unternehmen von Nutzen und eine Lösung, die Sie für Ihre IT- und Rechtsabteilung in Betracht ziehen sollten.

Warum?

Mehr Transparenz und Kontrolle über den gesamten E-Discovery-Prozess

Zeiteinsparung für die anwaltliche Dokumentenprüfung

Kostensenkung durch Reduktion der zu prüfenden Informationen

Verbesserung der Produktivität der Rechts- und IT-Abteilung

favicon

Was ist E-Discovery?

Sammeln, sichten, aufbereiten

E-Discovery ist die Abkürzung für Electronic Discovery und definiert den Prozess der Informationssuche in bürgerlichen Rechtsstreitigkeiten, welche in elektronischer Form durchgeführt wird.

Beispiele für die Arten relevanter Informationen sind E-Mails, Instant Messaging Chats, Dokumente, Buchhaltungsdatenbanken, CAD/CAM-Dateien, Websites und andere elektronische Informationen, die entsprechende Nachweise im Rahmen einer Klage liefern könnten. Auch in E-Discovery enthalten sind Rohdaten und Metadaten, die forensische Ermittler nach versteckten Beweisen durchsuchen können.

Dabei müssen diese Daten zunächst lokalisiert und gesichert werden. Damit diese dann als Beweismittel verwendet werden können, müssen die Daten anschließend entsprechend aufbereitet werden. Die Herausforderung besteht darin, die Originaldaten in entsprechende Formate zu konvertieren, sodass sie unabhängig von den ursprünglichen Geräten oder einer Software zugänglich sind.