PROD DELLEMC VxRAIL 14G v1
DELL EMC VxRail
VxRail™, die exklusive Appliance für hyperkonvergente Infrastruktur von DELLEMC, ist die einfachste und schnellste Möglichkeit zur Einrichtung einer vollständig virtualisierten SDDC-Umgebung (Software Defined Data Center). Mit dem Potenzial eines ganzen SAN in nur zwei Rackeinheiten bietet sie eine einfache und kostengünstige Lösung, die Rechner, Netzwerk, Speicher, Virtualisierung und Management für viele verschiedene Anwendungen und Workloads in einer Appliance zur Verfügung stellt.
Die VxRail basiert auf der Grundlage der hyperkonvergenten Software von VMware und DELLEMC, wird über die vertraute vCenter-Oberfläche verwaltet und bietet bestehenden VMware-Kunden eine Benutzererfahrung, mit der sie bereits vertraut sind. Darüber hinaus können Kunden dank einer nahtlosen Integration in bereits vorhandene VMware-Tools wie vCops und vRealize ihre bestehenden IT-Tools und -Prozesse nutzen und erweitern.


Performance und Konfiguration
VxRail ist als All-Flash-Appliance oder als Hybrid-Komponente erhältlich. Beide Maschinentypen können im Cluster auch gemischt eingesetzt werden, unterscheiden sich jedoch in Performance und Kapazität. Sowohl in der All-Flash-Variante als auch die Hybrid-Konfigurationen sind bis zu 56 Cores pro Node verfügbar und es wird eine Gesamtkapazität von maximal 48 TB erreicht.
Dabei variiert bei den Hybrid-Appliances je nach Konfiguration die maximale Gesamtkapazität. Jede Serie verfügt standardmäßig über schnelle 10-GbE- und 25-GbE-Ports.

Installation und Betrieb
VxRail-Systeme können besonders schnell in Betrieb genommen werden. Die Installation nach der Rackmontage dauert gerade einmal 15 Minuten vom Einschalten bis zum Provisioning von VMs. Die Installation übernimmt vollautomatisch über 200 Konfigurationsaufgaben und Workflows und konfiguriert vCenter Server, ESXi-Host und Virtual SAN für alle Nodes. Nach Abschluss der Installation wird die integrierte Validierung durchgeführt.



ÜBERBLICK
  • Komplexität abbauen
  • Kosten reduzieren - TCO senken
  • Initialinvestition beschränken
  • Risiko minimieren
  • Gemeinschaftliches Management aller Komponenten
  • Nutzung vorhandener Standards
DOWNLOAD
2018-11/v12
(PDF, 1.2 MB)